Für wen ist Mindable: Panik & Agoraphobie nicht geeignet?

Die DiGA Mindable: Panik & Agoraphobie sollte nicht beim Vorliegen einer der folgenden Erkrankungen oder Einschränkungen angewandt werden:

  • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (F20-24, F28, F29)
  • Bipolare affektive Störung (F31)
  • Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen (F32.3)
  • Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen (F33.3)
  • schwere kognitive Einschränkungen
  • Suizidalität und Suizidversuch

Erläuterung: Suizidalität liegt vor, wenn in den letzten 90 Tagen die ernsthafte Absicht bestand, sich das Leben zu nehmen (unabhängig davon, ob ein konkreter Plan zur Umsetzung vorlag). Expositionsübungen dürfen nicht ausgeführt werden im akuten Rausch-Zustand nach Aufnahme einer psychotropen Substanz, wie Alkohol, Opioide, Cannabinoide, Sedativa oder Hypnotika, Kokain, Halluzinogene, Tabak und flüchtige Lösungsmittel (F10.0-F14.0, F16.0-F18.0)

Wenn du akute Suizidgedanken hast oder dringend Hilfe benötigst, wende dich bitte umgehend mit der Ärzt:in deines Vertrauens oder an die Telefonseelsorge 0800 1110111. Hier ist rund um die Uhr jemand für dich erreichbar.