CME zertifizierte Online-Fortbildung

Über Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) für Panikstörung und Agoraphobie

Nächste CME-Fortbildung am: 01.06.2022

Über die Fortbildung

In der Fortbildung “Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) für Panikstörung und Agoraphobie” erhalten Sie u.a. Informationen zu Anwendungsbereichen, Chancen und Risiken von Digitalen Gesundheitsanwendungen.

Die Fortbildung ist von der Ärztekammer Berlin zertifiziert. Ärzt:innen und psychotherapeutisches Fachpersonal erhalten durch die Teilnahme voraussichtlich 3 CME-Fortbildungspunkte.

Nächster Termin

Die nächste Fortbildung findet am 01.06.2022 statt. 

Online Fortbildung

Kostenlose Online-Teilnahme über Zoom.

CME Punkte

Sie erhalten voraussichtlich 3 CME Punkte.

Über Digitale Gesundheitsanwendungen

Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) sind “Apps auf Rezept”, die genutzt werden um Psychotherapie für Behandler:innen und Patient:innen so wirksam wie möglich zu machen. Die Hauptfunktion der DiGAs ist die Erkennung, Überwachung, Linderung oder Behandlung von Krankheiten. Dabei treffen führende wissenschaftliche Standards auf innovative Technologien, die für alle Betroffenen nutzbar sind.

Die Zulassung einer DiGA erfordert ein strenges, rechtliches Prüfverfahren durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Laut der Netzwerk-Initiative des European Institute of Innovation & Technology EIT Health konnten bereits 50.000 DiGA-Verordnungen im ersten Jahr nach Inkrafttreten des DVG in Deutschland registriert werden.

 

Agenda

Ihr Referent: Matthias Guth

Dr. Matthias Guth ist DiGA-Verantwortlicher an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn und beschäftigt sich mit den Einsatzmöglichkeiten von Apps auf Rezept in der Psychiatrie. Matthias Guth ist Arzt und Volkswirt. Er nimmt daher eine versorgungspraktische und gesundheitsökonomische Perspektive auf digitale Gesundheitsanwendungen ein. Seine klinischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen digitale Gesundheitsanwendungen, Traumafolgestörungen und Psychotherapeutische Verfahren. 

Melden Sie sich jetzt für die nächste CME-Fortbildung an.

CME-zertifizierte Fortbildungen (3 Punkte)

Wählen Sie einen Termin um kostenlos an einer CME-Fortbildung teilzunehmen:

Über Mindable

Mindable Health erleichtert durch mobile Gesundheitsförderung den Zugang zu Psychotherapie und unterstützt aktiv den Therapieprozess. Die Mindable-App ist eine, vom BfArM zugelassene, digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zur Behandlung von Panikstörung und Agoraphobie. Mindable kann sowohl zur Wartezeitüberbrückung, als auch therapiebegleitend, sowie zur Rückfallprophylaxe eingesetzt werden.

Kontakt:

Sie haben weitere Fragen? 

Ihr Ansprechpartner ist: Steffen Pidun

E-Mail: fachkreise@mindable.health

Tel: 030 62923385 

Fax: 030 62923734

 

Support
(Mo-Fr 9:00-18:00 Uhr)

Medizinprodukt

Klasse I

© 2022 Mindable Health GmbH. All rights reserved.