DiGA hilft bei Panikstörungen

Eine App, die Menschen mit einer Angst- oder Panikstörung helfen kann? Mit Devicemed hat Linda Weber, CEO und Geschäftsführerin von Mindable Health, über ihre App

aponet.de: Gesundheits-Apps: Digitaler Verhaltenscoach

Es gibt mittlerweile einige Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA), die bei psychischen Problemen helfen. Ein Ansatz ist die sogenannte kognitive Verhaltenstherapie, kurz KVT. Dabei lernt der Patient, negative Einstellungen zu erkennen, um sie positiver wahrzunehmen und Problemsituationen im Alltag besser zu meistern.

PTAHeute: DiGA vor allem bei Frauen beliebt

„Apps auf Rezept“ kommen immer mehr zur Anwendung. Ein Bericht der  gesetzlichen Krankenkassen zeigt, dass insbesondere weibliche Nutzer auf die digitalen Angebote zurückgreifen. Zum Artikel

App-Check: Welche helfen bei Angststörungen?

Digitale Gesundheitsanwendungen gewinnen zunehmend an Aufmerksamkeit. Nun hat Stiftung Warentest sich einige Angebote zur Unterstützung bei Angststörungen angeschaut. Zwei Anwendungen erzielten die Gesamtnote „gut“. Psychotherapeutische

Welche Apps können verordnet werden?

Auch wenn die sogenannten DiGA (digitale Gesundheitsanwendungen) an den Apotheken bislang weitestgehend vorbeigehen, hat sich die DAZ schon einmal angeschaut, welche DiGA es gibt und